Geld vermehren ist einfacher als du denkst!

Gabriela Fink
Veröffentlicht vor 12 Monaten 30 Likes 6 min. Lesezeit
Impulse
Frau springt auf der Couch - Geld vermehren ist ganz einfach

Es ist ganz einfach: Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf jene Bereiche, die uns wichtig sind, verändert sich dort Gravierendes. Nehmen wir uns Zeit für jene Dinge, in denen wir weiterkommen und uns entwickeln wollen, geschieht das auch.

Energie folgt bekanntlich der Aufmerksamkeit. Warum also nicht den Fokus auf das eigene Geld legen? Eigne dir jetzt einen bewussteren Umgang mit Geld an und wende die 6-Konten-Regel an: So kann sich auf einfachem Weg dein Geld vermehren.

Mann spielt Flieger mit Kind - durch Fokus auf Finanzen Geld vermehren

Wie wichtig ist dir Familie? Sehr, werden die meisten von uns sagen. Und diese Wichtigkeit spiegelt sich auch wider: Familienmenschen versuchen, möglichst viel Zeit mit der Familie zu verbringen. Sie schauen, dass sie trotz Arbeit und sonstigen Aufgaben stets für Ihre Familie da sind.

Sie bemühen sich um Harmonie und Ausgewogenheit in der Familie und sind auch bereit, einiges dafür zu tun, vielleicht sogar Opfer zu bringen. Diese Menschen führen meist ein intaktes und glückliches Familienleben. Wieviel Familie wirklich glücklich macht, liest du hier: Wann ist eine Familie glücklich?

Mit dem Thema Gesundheit verhält es sich ähnlich. Ist einem Gesundheit wichtig, legt man den Fokus darauf, investiert Zeit und Geld.

Geld wichtig nehmen – darf man das?

Frau sieht schockiert auf Konto - Geld vermehren durch Mindset ändern-

Wie ist es jedoch mit Geld? Geld an oberste Stelle zu stellen, erscheint uns nicht rühmlich. “Zuviel Geld verdirbt den Charakter”, lautet ein Sprichwort. Reichen Menschen wird oft unterstellt, abgehoben zu sein, zu viel Wert auf Materielles zu legen.

Diese und jene negativen Gedanken kommen beim Thema Geld vielen von uns in den Sinn. Lieber gelten wir als bescheiden und genügsam. Und ähnlich bescheiden sieht es dann oft auf unserem Konto aus: Die Summen, die sich darauf bewegen, bringen uns zwar leidlich durchs Leben. Für die Erfüllung großer Wünsche reichen sie jedoch oft nicht aus.

Durch mehr Fokus auf Finanzen Geld vermehren

Wie aber soll sich Geld vermehren, wenn wir ihm eine so geringe Bedeutung zumessen? Wie soll unsere Beziehung zu Geld intakt sein, wenn wir uns nicht darum bemühen, ihm nicht die nötige Aufmerksamkeit und Zeit schenken?

Was wir denken, strahlen wir aus und ziehen wir an. Diese Weisheit lässt sich auch auf Geld umlegen.

Geben wir Geld mehr Wichtigkeit in unserem Leben und befreien uns von negativen Glaubenssätzen (mehr dazu in unserem Beitrag: Wie man Geldblockaden auflöst), ist bereits der erste Schritt getan.

Frau blickt lachend auf Konto - Einstellung ändern und Geld vermehren

Wenn wir uns nun auch mehr Zeit für unser Geld nehmen und die 6-Konten-Regel anwenden, werden sich unsere Finanzen bald in eine viel bessere Richtung entwickeln.

Aber der Reihe nach. Geh am besten folgendermaßen vor:

Schritt 1: Verwalte dein Geld selbst

Übergib Geldangelegenheiten nicht an deinen Partner oder deine Partnerin* – nimm die Dinge selbst in die Hand. Wenn dir Geld nicht wichtig genug ist, um sich selbst darum zu kümmern, wird es sich nicht im gewünschten Maß entwickeln. Such dir den Berater, der zu dir passt und sorge dafür, dass du über deine Finanzlage stets genau Bescheid weißt.

Schritt 2: Nimm dir Zeit für dein Geld

Alles, was gut laufen soll, verdient deine volle Aufmerksamkeit. Nimm dir regelmäßig und ausreichend Zeit, um dir einen Überblick über deine Finanzen zu verschaffen. Hat sich am Konto ein höheres Guthaben angesammelt, das anders veranlagt werden könnte? Du verhinderst so, dass größere Beträge unverzinst auf Konten liegen.

Schritt 3: Teile deine Finanzen auf 6 Konten auf

Die Basis für deine Bewusstheit puncto Geld bildet das 6-Konten-System. Teile dein Einkommen auf 6 verschiedene Konten auf und verwende das dort angesammelte Geld nur dafür, wofür du es vorgesehen hast.

Du kannst unseren Vorschlag natürlich nach deinen eigenen Vorlieben bzw. deiner persönlichen finanziellen Situation abändern. Der geniale Effekt des 6-Konten-Plans ist, dass du dich mit der dadurch verschafften Struktur viel bewusster mit deinem Geld auseinandersetzt.

1) Leben 50 % 
Von diesem Konto werden deine monatlichen Fixkosten wie Miete, Strom, Versicherungen etc. – also alle Lebenserhaltungskosten abgebucht.

2) Sparen 10 %
10 % deines monatlichen Einkommens sparst du an. Wie du diese 10 % veranlagst, ist von deinen persönlichen Zielen abhängig. Lies in unseren Beiträgen Ordnung schaffen – auch in den Finanzen sowie Frühjahrsputz in der Geldanlage, wie du die passenden Veranlagungsformen für dich finden kannst.

Mann fährt Mountainbike - Geld vermehren durch Mindset ändern

3) Spaß 10 % 
Dieses Konto nutzt du nur für Dinge, die dir Spaß machen: Reisen, gut essen oder sonstige Freizeitaktivitäten. Hat sich hier Geld angesammelt, darfst du dir etwas gönnen, das nicht vernünftig sein muss. Es ist einfach da, um dir Freude zu machen. Denn Geld ist grundsätzlich dazu da, um Freude zu bereiten.

4) Bildung 10 %
Bildung ist die sicherste Geldanlage. Denn alles Geld, das du in dich selbst investierst, kann dir nicht mehr genommen werden. Halte deshalb immer Ausschau nach Kursen und Seminaren oder einer umfangreicheren Ausbildung, die dich beruflich oder persönlich weiterbringt.

5) Spenden 10 %
Richte, wenn du es dir finanziell erlauben kannst, ein Spendenkonto ein. Dieses Konto wird dir ein gutes Gefühl verschaffen. Und vergiss nicht – alles, was wir geben, kommt wieder zu uns zurück.

6) Reserve für größere Anschaffungen 10 %
Dieses Konto sichert dich ab, falls Waschmaschine oder Geschirrspüler ausfallen. Du musst somit nicht anderweitige Reserven angreifen und gerätst nicht in Stress, wenn unvorhergesehene Reparaturen anfallen. Mit diesem Reservepolster lässt es sich ruhig schlafen.

Schritt 4: Eigne dir Finanzwissen an

Um finanziell durchzustarten, ist Finanzwissen unerlässlich. Es ist nicht so kompliziert, wie es klingt und lässt sich leicht aneignen. Mit unserem 6 Schritte-Schnellkurs beispielsweise erhältst du in kürzester Zeit eine solide Basis. Und nachdem dieser kostenlos ist, beansprucht er auch nicht dein Konto Nummer 4.

Es ist also ganz einfach. Richte das Augenmerk auf jene Dinge, die dir wichtig sind. Und denk daran, dass Geld auch in anderen Bereichen eine Rolle spielt. Etwas Zeit und ein gutes Bewusstsein in diese Richtung kann also Basis für mehr Sorglosigkeit und für die Erfüllung großer Wünsche sein.

* Aufgrund der Lesbarkeit wurde im Text auf das Gendern verzichtet. Sämtliche personenbezogene Bezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien. Stand/Erstelldatum: Februar 2021

Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen Kapitalanlage GmbH oder kurz Raiffeisen KAG

Bildquelle: shutterstock