Diese 7 einfachen DIY-Ideen machen nachhaltig glücklich

Gabriela Fink
Veröffentlicht vor 1 Jahr 6 Likes 5 min. Lesezeit
Impulse
Frau mixt Deo selbst - 6 DIY-Ideen für ein plastikfreies Badezimmer

Pro Jahr werden 300 Millionen Tonnen Plastik produziert. Mehr als 10 Millionen Tonnen davon landen als Müll in den Ozeanen (Schätzung UNEP1). Das entspricht einer Lastwagenladung pro Minute. Doch was hilft es, sich darüber zu beschweren. Den ersten Schritt zur Veränderung hat jeder von uns selbst in der Hand. Heute wollen wir uns daher mit der Vermeidung von Plastikmüll im Haushalt beschäftigen und haben leicht umsetzbare DIY-Tipps für dich gesammelt.

DIY-Tipp 1: Seife

DIY-Seifen selber machen

Wer feste Seife anstatt Flüssigseife verwendet, spart Plastik- und Verpackungsmüll. Auch die Sorge, dass Seifenstücke zu stark mit Bakterien belastet sein könnten, konnte eine Studie der New York Times widerlegen: Feste Seifenstücke übertragen keine Bakterien oder Krankheiten (Quelle: www.utopia.de). Noch umweltschonender ist es natürlich, Seife selbst herzustellen. Es ist einfacher, als du denkst. Für zwei Stück Seifen benötigt man diese Zutaten:

  • 250 g unparfümierte Bio-Kernseife oder Bio-Olivenseife
  • 50 ml Kokos- oder Olivenöl (am besten in Bio-Qualität)
  • Gießformen (am besten aus Silikon, auch Förmchen für Eiswürfel, Pralinen oder Muffins eignen sich)
  • eventuell 10 Tropfen Duftöl
  • Raspel, Rührbesen, Topf

Die Kern- bzw. Olivenseife wird mit einer Reibe möglichst klein geraspelt. Lasse die Seifenspäne im Wasserbad schmelzen. Gib dann das Kokos- oder Olivenöl und eventuell ätherisches Öl mit einer Duftnote dazu.

Die flüssige Seife in die Förmchen gießen, Seifenstücke trocknen lassen und aus der Form lösen.

DIY-Tipp 2: Deo

In Studien konnte ein Zusammenhang zwischen Brustkrebs und der Verwendung von parabenhaltigen Körperpflegeprodukten festgestellt werden (www.codecheck.info). Mixe also einfach dein natürliches Deo selbst. Du benötigst dazu nur:

  • Sprühflasche 100 ml
  • 2 TL Natron
  • 100 ml abgekochtes, handwarmes Wasser
  • 8 bis 10 Tropfen rein ätherisches Pfefferminzöl (oder Salbei, Lavendel)
  • 2 Tropfen rein ätherisches Teebaumöl (bekämpft zusätzlich Bakterien)

Wasser aufkochen lassen, bis unter 50° Celsius abkühlen lassenNatron unter Rühren darin auflösen und dann die ätherischen Öle ergänzen. In die Sprühflasche füllen und vor der Verwendung nochmal gut schütteln. Mehr Ideen für Deos findest du hier: www.sonnentor.at.

DIY-Tipp 3: Haarshampoo

Silikone, Duftstoffe, Parabene und Mikroplastik, die sich in Haarshampoos befinden, schaden dem Haar mehr, als dass sie es pflegen. In wenigen Schritten kannst du selbst ein gesundes Bio-Shampoo herstellen:

  • Seifenlauge: 15 g neutrale Seife in Flocken in 250 ml destilliertem kochenden Wasser auflösen
  • 25 g getrocknete Lavendelblüten
  • 25 ml Lavendeltinktur
  • einige Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 150 ml Wasser
  • leeres Gefäß zum Abfüllen
Mit Lavendelblüten DIY-Haarshampoo machen

Die Lavendelblüten mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und drei Stunden ziehen lassen. Den Lavendelsud abgießen und die Lavendeltinktur sowie das ätherische Öl hinzufügen. Lavendelwasser mit der Seifenlauge vermengen und in ein Gefäß abfüllen. Mehr dazu finden Sie unter: www.sat1.de.

DIY-Tipp 4: Waschmittel

Es dauert nur 15 Minuten, Waschmittel selbst herzustellen. Mit selbstgemachtem Waschmittel benötigst du keinen Weichspüler, denn die Zusammensetzung ist sehr schonend. Ein Öko-Waschmittel ist billiger als gekauftes.

Mit diesen drei Zutaten dein eigenes nachhaltiges Waschpulver produzieren:

  • Soda
  • Natron
  • Kernseife

Du kannst dein Waschmittel mit jedem beliebigen Duftöl kombinieren. Es sollte jedoch innerhalb von ca. vier Wochen aufgebraucht werden, da es keine Konservierungsmittel enthält. Mehr Ideen findest du hier: www.sewsimple.de.

DIY-Tipp 5: Gesichtsmaske

Mutter und Tochter versuchen eine DIY-Gesichtsmaske

Für einen verbindenden Mutter-Tochter-Schönheitsabend können diese Gesichtsmasken ganz einfach hergestellt werden. Zutaten zusammenmixen und auftragen:

DIY-Gesichtsmaske für trockene Haut:

  • 2 EL Avocado-Fruchtfleisch
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Topfen

Gesichtsmaske für Haut, die zu Unreinheiten neigt:

  • 1 EL Grapefruitsaft
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 Teelöffel Honig
  • 2 EL Topfen

DIY-Tipp 6: Wattepads

Verwendet man häufig Wattepads, produziert man sehr viel Müll. Für waschbare, selbst gemachte Abschminkpads benötigt man Folgendes:

  • altes Handtuch
  • altes T-Shirt
  • Trinkglas in der gewünschten Größe
  • Stift
  • Nähzeug / Nähmaschine

Mithilfe des Trinkglases auf dem Handtuch einen Kreis zeichnen, diesen ausschneiden. Denselben Vorgang am T-Shirt wiederholen.

Beide Kreise übereinanderlegen und mit Nadel und Faden oder mit einer Nähmaschine an den Rändern zusammennähen, eventuelle Ränder noch wegschneiden.

Selbstgemachte Abschminkpads können mit 60 Grad Celsius immer wieder gewaschen werden und haben meist eine sehr lange Lebensdauer. Mehr Infos dazu unter: www.utopia.de

DIY-Tipp 7: Badekugeln

Das beste Geschenk für die Freundin: selbstgemachte Badekugeln. Für ca. vier Stück werden folgende Zutaten benötigt:

  • 200 g Natron
  • 50 g Speisestärke
  • 30 ml Pflanzenöl (Oliven- oder Kokosöl) 
  • 1 TL Wasser
  • getrocknete Rosenblütenblätter
  • Lebensmittelfarbe nach Wunsch
  • 100 g Zitronensäure
  • nach Belieben ein paar Tropfen ätherisches Öl (z. B. Rosen- oder Lavendelöl)
  • Silikonform für Eiswürfel (oder die Kugeln mit den Händen formen)

Natron und Speisestärke in einer Schüssel vermengen. Pflanzenöl, Wasser und ev. Lebensmittelfarbe oder Rosenblütenblätter zugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verkneten. Es entsteht eine leicht bröselige Masse (wie Mürbteig).

Wenn die Masse zu trocken ist, noch etwas Öl zugeben, wenn sie zu feucht ist, etwas Speisestärke beimischen. Zitronensäure ergänzen und nochmals gründlich durchkneten.

Etwa die Hälfte der Masse etwas mehr als randvoll in Förmchen füllen oder selbst formen. Kugeln schön festdrücken und jeweils 10 bis maximal 20 Tropfen ätherische Öle darauf träufeln – fertig!

Glasflaschen im Bad - DIY-Ideen zum Selbermachen

Mach dich mit uns auf den Weg zu einer plastikreduzierten Welt und versuch den ein oder anderen DIY-Tipp aus. Wir versprechen dir, du holst dir gleichzeitig auch Freude und Kreativität in deinen Alltag!

Und für jene, die nicht nur Plastik reduzieren, sondern weitere nachhaltige Impulse setzen möchten, kann eine nachhaltige Veranlagung interessant sein. Mehr dazu in Grünes Geld – Nachhaltige Geldanlage oder auf investment-zukunft.at.

1Quelle: www.unenvironment.org

Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien. Stand/Erstelldatum: Februar 2021

Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen Kapitalanlage GmbH oder kurz Raiffeisen KAG

Aufgrund der Lesbarkeit verzichten wir im Text auf das Gendern. Sämtliche personenbezogene Bezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.
Bildquelle: shutterstock