Megatrends trotzen der Krise

Stephan Meier
Veröffentlicht vor 2 Jahren 1 Likes 5 min. Lesezeit
Geldanlage
Hand hält durchsichtigen Erdball - Virus trifft auf Megtrends

Auf die Corona-Pandemie und die dadurch ausgelöste Wirtschaftskrise war keiner vorbereitet. Der Raiffeisen-MegaTrends-Aktien konnte sich den Marktbewegungen klarerweise nicht entziehen. Im Vergleich zu anderen Aktienfonds hielt er sich allerdings sehr gut. Grund dafür sind seine drei großen Megatrends: demografischer Wandel, Klimawandel und Technologie. Welche Anpassungen unser Fondsmanagement dennoch vorgenommen hat, lesen Sie nachstehend.

Windkraftanlage - erneuerbare Energie im Raiffeisen-Megtrends-AktienWie gut sich die drei genannten Megatrends im Portfolio des Raiffeisen-MegaTrends-Aktien gehalten haben, zeigt sich in der bisherigen Wertentwicklung. Natürlich hat unser Fonds aufgrund der aktuellen Markturbulenzen auch deutlich nachgegeben, aber längst nicht so stark wie der breite Markt. An dieser Stelle muss der Ordnung halber angemerkt werden, dass Performanceergebnisse der Vergangenheit keine verlässlichen Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung des Fonds geben.

Megatrends demografischer Wandel und Klimawandel stabil

Der demografische Wandel beinhaltet viele Investments in Pharma- und Gesundheitsaktien. Ein Bereich, der gerade jetzt wichtiger ist denn je. Die Kurse verzeichnen weniger Rückgang im Vergleich zu anderen Branchen und einige Titel haben sogar kräftig zugelegt. Auch der Bereich Klimawandel hält sich aktuell recht stabil. Die Bereitstellung von erneuerbarer Energie, Wasseraufbereitung oder Kläranlagen muss auch in der Krise funktionieren und unterliegt kaum Nachfragerückgängen.

Megatrend TechnologieMegatrend Technologie - auch nachgefragt in der Coronavirus-Krise

Der Megatrend technologischer Wandel ist, insgesamt gesehen, ebenfalls weniger anfällig. So werden jetzt vielleicht weniger Handys verkauft, weil die Shops geschlossen haben. Software für Unternehmen oder Hardware für Telekominfrastruktur wird allerdings teilweise sogar verstärkt nachgefragt. Völlig immun gegen einen länger anhaltenden Abschwung ist aber auch der Technologiesektor nicht, jedenfalls nicht in allen Bereichen.

Erholung voraussichtlich nur schrittweise

Generell erwarten die Unternehmen, mit denen wir kommuniziert haben, keine rasche Erholung der Wirtschaft. Sie rechnen eher mit einer schrittweisen Verbesserung der Wirtschaft. Dann, wenn die Maßnahmen wieder aufgehoben bzw. gelockert werden.

Unterschiedliche Branchen – unterschiedliche Auswirkungen

Die Auswirkungen der Krise auf die einzelnen Bereiche der Wirtschaft sind natürlich sehr unterschiedlich und hängen nicht zuletzt davon ab, wie lange sie noch andauert. Einzelne Branchen sind faktisch völlig lahmgelegt, wie beispielsweise Luftfahrt, Tourismus, Gastronomie. In anderen sind die Bedingungen etwas besser, etwa in der Bauwirtschaft, der Lebensmittelindustrie oder bei Herstellern von Verpackungen. Das führte auch im Raiffeisen- MegaTrends-Aktien zu Umschichtungen.

Umschichtungen im Raiffeisen-MegaTrends-Aktien

Nachfrage bei Supermarktketten bleiben MegatrendDas Fondsmanagement hat bereits zu Beginn der Korrektur an den Aktienmärkten die Investments in Unternehmen der Reisebranche (zum Beispiel Booking.com oder Do & Co) sehr konsequent abgebaut. Stattdessen wurde in defensivere Bereiche investiert, wie etwa Supermarktketten (wie Tesco, Carrefour). Auch der Bereich Luxusgüter wurde deutlich reduziert, da vor Corona bis zu 40 % aller Umsätze von reisenden Chinesen getätigt wurde. Diese fallen vorerst weg und es ist ungewiss, wann sie wieder belebt werden.

Ebenso trennte sich das Fondsmanagement im Bereich Einzelhandel von einigen Aktien. So zum Beispiel von Fast Retailing, einer japanischen Modekette unter dem Namen Uniqlo, da ein Großteil dieser Verkaufsläden derzeit geschlossen ist. Stattdessen wurden Aktien aus dem Pharmasektor gekauft, vor allem Unternehmen, die versuchen, Medikamente oder Impfstoffe gegen das Coronavirus zu entwickeln. Dazu gehören beispielsweise Gilead Sciences oder Regeneron. Zugekauft wurden auch Unternehmen, die online Gesundheitsdienste anbieten. Beispielsweise Ping An Good Doctor (Chinas größte Online-Gesundheitsplattform) oder Alibaba Health.

Defensivere Ausrichtung

Die generelle Ausrichtung des Fonds ist mit den zusätzlichen Investments in Pharmaunternehmen und Lebensmitteleinzelhändlern sicherlich defensiver geworden als zuvor, da das Fondsmanagement derzeit von keiner schnellen Erholung ausgeht. In Branchen wie Tourismus oder Gastronomie wird vorerst noch nicht (wieder) investiert. In Banken und Ölunternehmen (die von der Krise ebenfalls besonders hart betroffen sind), waren wir bislang schon nicht investiert, und das wird auch bis auf weiteres so bleiben.

Investmentphilosophie des Raiffeisen-MegaTrends-Aktien unverändert

Das Coronavirus wird die großen Megatrends nicht dauerhaft stoppen, auch wenn es die Welt derzeit fest im Griff hält. Es gibt daher keinen Grund, die Investmentphilosophie des Raiffeisen-MegaTrends-Aktien zu ändern. Vorausschauendes, flexibles Agieren und Reagieren bei einschneidenden Ereignissen gehört zu dieser jedoch dazu. Und sollte sich herauskristallisieren, dass einzelne Zukunftstrends doch für längere Zeit negativ von der Pandemie betroffen sein werden, dann wird das Fondsmanagement darauf selbstverständlich reagieren.

Sind Sie an weiteren Zukunftstrends interessiert, finden Sie in der Kategorie Zukunftsthemen mehr über Megatrends.

Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien. Stand/Erstelldatum: April 2020

Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, bis hin zu Kapitalverlusten.
Die veröffentlichten Prospekte sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) des Raiffeisen-MegaTrends-Aktien stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache (bei manchen Fonds die Kundeninformationsdokumente zusätzlich auch in englischer Sprache) bzw. im Fall des Vertriebs von Anteilen im Ausland unter www.rcm-international.com in englischer (gegebenenfalls in deutscher) Sprache bzw. in ihrer Landessprache zur Verfügung. Prospekt und Kundeninformationsdokument (Wesentliche Anlegerinformationen) wurden der Österreichischen Kontrollbank AG übermittelt. Vor einem allfälligen Erwerb den Prospekt lesen.

Der Raiffeisen-MegaTrends-Aktien weist eine erhöhte Volatilität auf, d.h. die Anteilswerte sind auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt, wobei auch Kapitalverluste nicht ausgeschlossen werden können. Die zur Verfügung gestellten Angaben dienen, trotz sorgfältiger Recherchen, lediglich der unverbindlichen Information, basieren auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Zeitpunkt der Ausarbeitung und können jederzeit von der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH (Raiffeisen KAG) ohne weitere Benachrichtigung geändert werden. Jegliche Haftung der Raiffeisen KAG im Zusammenhang mit diesen Informationen oder einer darauf basierenden Verbalpräsentation, insbesondere betreffend Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen bzw. Informationsquellen oder für das Eintreten darin erstellter Prognosen, ist ausgeschlossen.

Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen Kapitalanlage GmbH oder kurz Raiffeisen KAG

Bildquelle: pixabay, pexels