6 Schritte zur Verwirklichung eurer gemeinsamen Träume in der Partnerschaft

Gabriela Fink
Veröffentlicht vor 2 Wochen 1 Likes 4 min. Lesezeit
Impulse
Ein Paar blickt aus dem Fenster und haengt seinen Traeumen nach

Zu Jahresbeginn, nachdem die Festtage vorüber und wieder Alltag eingekehrt ist, hat man oft das Bedürfnis, Ordnung zu schaffen. Das Spielzimmer auszumisten, damit das Neue Platz findet, den Kleiderkasten zu entrümpeln, Rechnungen und Belege zu ordnen. Diesmal könntest du jedoch gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen. Dann nämlich, wenn du beim Blick auf deine Finanzen auch deinen Partner nach seinen Wünschen und Träumen befragst und ihr euch einen Plan über eure Lebensziele erstellt. Nehmt euch mit unseren Anregungen Zeit für ein aufschlussreiches, gemeinsames Gespräch und setzt den Grundstein für die Zukunft, die ihr euch erträumt!

1. Welche Pläne möchtest du in deiner Partnerschaft in den nächsten 5 Jahren verwirklichen?

Was schwebt dir in den nächsten 5 Jahren vor, was deinem Partner? Wie habt ihr euch euer gemeinsames Leben vorgestellt? Wie können sich beide Partner gut entwickeln, was könnte die Partnerschaft bereichern? Welche Aktivitäten oder Anschaffungen sind geplant? Lasst eurer Fantasie freien Lauf und erlaubt euch, groß zu träumen. Solche Gespräche tun der Beziehung gut und passieren meist viel zu selten. Anschließend kann überlegt werden, welche finanziellen Ressourcen dafür nötig sind.

2 rosarote Luftballone fliegen übers Himmelszelt - 6 Schritte zur Verwirklichung Ihrer gemeinsamen Träume in der Partnerschaft und deren Finanzierung2. Blicke in die ferne Zukunft!

Welche Wünsche und Träume wollt ihr euch in eurem Leben noch erfüllen? In 10, 20 oder gar 30 Jahren? Umso früher Bilder im Kopf entstehen, umso eher können die Weichen dafür gestellt werden. Ist es eine größere Reise oder das Eigenheim? Spornt euch gegenseitig an. Ermutigt euch, eure intimsten Wünsche anzusprechen und priorisiert dann, was euch am wichtigsten ist.

3. Jedem das Seine

Während der eine das Abenteuer sucht, geht es der andere lieber ruhig an. So verhält es sich möglicherweise auch die Veranlagung betreffend. Ist Sicherheit das oberste Gebot in der Veranlagung oder möchtest du den größtmöglichen Ertrag erzielen? Für jeden gibt es das Passende. Und das Schöne ist: So wie in einer Partnerschaft jeder seinen Hobbies und Interessen nachgehen kann, so können auch verschiedene Veranlagungsformen gewählt werden, um beiden Partnern gerecht zu werden. Ist dir im Alltagsleben Nachhaltigkeit wichtig? Dann passt eine nachhaltige Geldanlage. Bist du ein Technik-Freak? Hier bietet sich die Veranlagung in Technologie-Produkten an. Finde heraus, welcher Veranlagungstyp du bist: Hier kann dir der FondsFinder helfen.

4. Beziehe Glücksgefühle und Vorbehalte mit ein

Welche Veranlagung hat dir bisher die größte Freude beschert? Und was wolltest du vielleicht schon immer ausprobieren, hast dich aber bis jetzt nicht getraut? Rede mit deinem Partner über deine Vorbehalte und Zweifel. Über früher Erlebtes. Erzähle auch, warum du dich mit einer bestimmten Geldanlage besonders wohl gefühlt hast. Stöbere in alten Unterlagen oder auch im Internet. Wo hast du ein gutes Gefühl, was könntest du dir an Veranlagungsformen für dich selbst vorstellen? Hilfreiches und Wissenswertes rund ums Geldanlegen gibt es auch hier: Werde dein eigener FinanzCoach!

5. Auf welchem Fundament steht eure Partnerschaft?

Ihr könnt bereits auf viele gemeinsame Erinnerungen zurückblicken. Gemeinsame Urlaube, feierliche Anlässe, verwirklichte Pläne. Und möglicherweise auch schon auf einen finanziellen Polster. Geht gemeinsam die bestehenden Veranlagungen durch und sammelt folgende Unterlagen:

– Versicherungspolizzen
– Depotauszüge zu Wertpapierveranlagungen
– Sparbücher und Bausparverträge
– Kredite bei anderen Geldinstituten
– Unterlagen zu Immobilien und anderen Vermögenswerten

6. Den Überblick über die Finanzen aktualisierenHaushaltsplan mit Geld und Taschenrechner - 6 Schritte zur Verwirklichung Ihrer gemeinsamen Träume in der Partnerschaft

Vielleicht wolltet ihr schon länger überprüfen, wie sich eure derzeitigen Einnahmen und Ausgaben darstellen. Oft ist man sich gar nicht bewusst, wie viel Geld Monat für Monat für Lebenserhaltungskosten, Wohnen bzw. Mobilität aufgewendet wird. Ein gut geführter Haushaltsplan verschafft Klarheit. Sowohl über die Ausgaben und auch, wie viel du regelmäßig sparen kannst, um die besprochenen Wünsche und Pläne zu verwirklichen.

Wenn ihr alle diese Punkte durch seid, habt ihr nicht nur einen aktuellen Überblick über eure Finanzen gewonnen. Ihr habt obendrein eurer Beziehung etwas Gutes getan. Ihr fühlt euch in eurer Partnerschaft gestärkt, weil ihr an einer gemeinsamen Zukunft arbeitet.

Um eure Veranlagungen zu optimieren sowie Schritte für die Realisierung eurer Ziele zu setzen, fehlt nur noch ein kurzer Anruf bei der Bankberaterin/dem Bankberater eures Vertrauens für einen Gesprächstermin.

Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien. Stand/aktualisiert: Jänner 2022

Ein Investmentfonds ist kein Sparbuch und unterliegt nicht der Einlagensicherung. Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, bis hin zu Kapitalverlusten. 

Aufgrund der Lesbarkeit verzichten wir im Text auf das Gendern. Sämtliche personenbezogene Bezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen Kapitalanlage GmbH oder kurz Raiffeisen KAG

Bildquelle: shutterstock