Streuung: Ist ein Mischfonds ausreichend?

Christoph Böck
Veröffentlicht vor 4 Monaten 3 Likes 4 min. Lesezeit
Geldanlage

Dieter ist erleichtert: Die ersten Schritte am Kapitalmarkt sind geschafft. In einem umfassenden Beratungsgespräch hat er sich gemeinsam mit seiner Beraterin, Frau Sommer, für einen breit gestreuten Mischfonds entschieden. Denn Mischfonds charakterisieren sich dadurch, Ertragschancen und Stabilität in ausgewogenem Maße zu bieten. Dieter ist mit seiner Entscheidung zufrieden. Einige Wochen danach kommen ihm jedoch Zweifel. Ist die Streuung mit nur einem Mischfonds auch wirklich ausreichend? Wir haben die Antworten und blicken hinter die Kulissen von zwei Mischfonds.

Dieter freut sich, dass er via Electronic Banking die Wertentwicklung seines Fonds ausgezeichnet verfolgen kann. Jedoch quälen ihn nach längerer Betrachtung seines Depots folgende Fragen:

Mann (Dieter) spricht mit seiner Beraterin (Frau Sommer) über Mischfonds
  1. Bin ich mit nur einem einzigen Wertpapier wirklich ausreichend gut aufgestellt und breit genug veranlagt?
  2. Was mache ich, wenn ich weiteres Geld anlegen möchte? Soll ich einfach aufstocken und zukaufen? Oder mich doch lieber für andere Wertpapiere entscheiden?

In der Befragung seiner Freunde und Bekannten zu diesem Thema bekommt er die unterschiedlichsten Meinungen zu hören. Das Internet mit seiner immensen Informationsfülle hilft ihm in diesem Fall auch nicht weiter, sondern schafft noch mehr Verwirrung. Dieters Recherche im Netz gleicht der berühmten Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Bevor Dieter noch mehr Zeit dafür aufwendet, entschließt er sich, abermals seine Beraterin aufzusuchen. Die Expertin gibt folgende Antworten:

Mischfonds: All-in-One-Lösung

Ein Mischfonds ist die „All-in-One“-Lösung der Geldanlage, erklärt Frau Sommer. Das heißt, Kundin bzw. Kunde wählen den jeweils für sich passenden Fonds im Beratungsgespräch aus. Die Fondsgesellschaft kümmert sich um die Einzeltitelauswahl oder Fondsauswahl (bei Dachfonds), um die Gewichtung der verschiedenen Anlageklassen und um alle weiteren Details und wird dafür mit einer Verwaltungsgebühr entlohnt. In Wir verraten dir, was es mit aktivem Fondsmanagement auf sich hat kannst du nachlesen, wie diese Auswahl im einzelnen aussieht.

2 Mischfonds-Beispiele

Frau zeigt Mann Wertpapier-Unterlagen zu Mischfonds

Frau Sommer stellt Dieter zur genaueren Veranschaulichung zwei konkrete Fondsbeispiele vor.

1. Wie breit gestreut bin ich mit einem Dachfonds?

Einer der größten Dachfonds der Raiffeisen KAG, der Raiffeisenfonds-Ertrag, orientiert sich derzeit (Stand Jänner 2022) an folgenden Veranlagungen:

  • 35 % in Staats- und Unternehmensanleihen guter Bonität
  • 10 % High-Yield-, Fremdwährungs- und Emerging Markets-Anleihen
  • 35 % Aktien entwickelter Regionen
  • 5 % Emerging Markets-Aktien
  • 10 % Rohstoffe und Hedgefonds
  • sowie in kurzlaufende Anleihen und Geldmarkt

Durch taktische – also kurzfristig orientierte – Anpassungen an das aktuelle Kapitalmarktumfeld werden die Gewichtungen verändert. Darüber hinaus bedient sich das Fondsmanagement der Expertise von mehr als 60 (!) verschiedenen Fonds. Anders formuliert: Ein Dachfondsmanager nutzt das Know-How vieler weiterer Fondsmanager – sowohl des eigenen Unternehmens als auch von anderen Fondsgesellschaften. In Summe wird das investierte Vermögen auf mehrere Tausend verschiedene Wertpapiere verteilt. Breiter streuen geht kaum, wiewohl dennoch auf mögliche Kapitalverluste hingewiesen werden muss.

Ein Diagramm zeigt wie ein Mischfonds aufgeteilt ist

2. Wie sieht die Streuung bei einem Einzeltitelfonds aus?

Der Raiffeisen-Nachhaltigkeits-Mix, der größte Nachhaltigkeitsfonds Österreichs, ist als Einzeltitelfonds konzipiert. Er beinhaltet derzeit:

  • rund 90 verschiedene Aktien für den rund 50 %igen Aktienanteil und
  • hunderte Anleihen, wobei durchaus auch mehrere Anleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten von ein und demselben Emittenten (= Schuldner) enthalten sein können.

Die Veranlagung beim Raiffeisen-Nachhaltigkeits-Mix ist global gestreut und auf entwickelte Märkte konzentriert. Emerging Markets-Aktien und -Anleihen sind hier (im Gegensatz zum Raiffeisenfonds-Ertrag) nicht enthalten. Auch auf High Yield-Anleihen wird verzichtet. Diese Anlageklassen sind innerhalb dieses sehr strengen Nachhaltigkeitsansatzes kaum investierbar. Deshalb gibt es in diesem Fonds auch keine Rohstoffinvestments.

Ein Mischfonds = viele Wertpapiere

Dieter ist nun im Bilde. Hinter der besagten einen Wertpapierposition am Depotkonto verbergen sich also viele unterschiedliche Wertpapiere. Der Mischfonds bildet quasi einen Mantel um diese hohe Anzahl an einzelnen Wertpapieren. Das bedeutet: Beide oben erwähnten Fonds sind breit gestreut. Hunderte Wertpapiere beim Raiffeisen-Nachhaltigkeits-Mix und sogar Tausende beim Raiffeisenfonds-Ertrag. Wer also in diese (und auch viele andere) Mischfonds investiert, hat sein Depotkonto bereits sehr breit in Wertpapiere gestreut.

Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien. Erstelldatum: Jänner 2022.

Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, bis hin zu Kapitalverlusten.

Ein Investmentfonds ist kein Sparbuch und unterliegt nicht der Einlagensicherung.

Im Rahmen der Anlagestrategie des Raiffeisenfonds-Ertrag kann überwiegend (bezogen auf das damit verbundene Risiko) in Derivate investiert werden. Es ist die Anlagestrategie des Fonds überwiegend in andere Investmentfonds anzulegen. Die Fondsbestimmungen des Raiffeisenfonds-Ertrag (R) wurden durch die FMA bewilligt. Der Raiffeisenfonds-Ertrag (R) kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Schweiz, Vereinigte Staaten von Amerika, Kanada, Australien, Japan, Österreich, Belgien, Finnland, Niederlande, Schweden, Spanien.

Die veröffentlichten Prospekte sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen-Kapitalanlage GmbH stehen unter www.rcm.at unter der Rubrik „Kurse & Dokumente“ in deutscher Sprache (bei manchen Fonds die Kundeninformationsdokumente zusätzlich auch in englischer Sprache) zur Verfügung.

Aufgrund der Lesbarkeit verzichten wir im Text auf das Gendern. Sämtliche personenbezogene Bezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen Kapitalanlage GmbH oder kurz Raiffeisen KAG

Bildquelle: shutterstock